Navigation
Lungenkrebszentrum Bonn/Rhein-Sieg

Strahlentherapie

Die Strahlentherapie wirkt, indem ionisierende Strahlen, z.B. Röntgenstrahlen, gezielt auf den Tumor gerichtet werden. Das umgebende gesunde Gewebe wird von der Bestrahlung weitgehend verschont.

In vielen Fällen wird die Strahlen- mit einer Chemotherapie kombiniert. Die Bestrahlung erfolgt anhand der Darstellung des Körpers in einem 3-dimensionalen Computer-Tomogramms (CT). Vor Therapiebeginn ist eine sogenannte Simulation nötig, bei der die Anordnung der Bestrahlungsfelder auf den Patienten übertragen wird. Nach sorgfältiger Ermittlung der Bestrahlungsfelder werden diese mittels Filzstift auf der Haut markiert, um so die tägliche Einstellung der Bestrahlungsfelder zu erleichtern.

Die Gesamtbehandlungszeit schwankt je nach Tumor zwischen wenigen Tagen und ca. acht Wochen. Mit einer exakten Bestrahlungsplanung können wir eine optimale Bestrahlung mit angemessener Dosis und eine minimale Belastung der gesunden Organe ohne Nebenwirkungen erreichen.

Weitere Informationen