Navigation
Lungenkrebszentrum Bonn/Rhein-Sieg

Lungenchirurgie/Thoraxchirurgie

In der Thoraxchirurgie werden alle Krankheiten an Lunge, Mediastinum (Raum zwischen den beiden Lungenflügeln), Lungen- und Rippenfell sowie dem Brustkorb behandelt. Dazu zählen neben den klassischen Lungenoperationen auch Lungen- und Brustkorbspiegelungen (Bronchoskopie, Thorakoskopie)

In Tumorstadien, in denen der Lungenkrebs lokal begrenzt gewachsen ist, steht die Entfernung durch eine Operation im Vordergrund. Aber auch in Tumorstadien mit Tochtergeschwülsten in Lymphknoten des Brustkorbs (Lymphknotenmetastasen) kommt die operative Tumorentfernung in Kombination mit z.B. medikamentöser-/Chemo- und Strahlentherapie zum Einsatz.

Bei Vorhandensein größerer Flüssigkeitsansammlungen im Brustkorb durch Metastasen im Rippenfell kann eine Operation zu einer Besserung der Beschwerden führen. Häufig ist es erforderlich, Proben aus vergrößerten Lymphknoten im Brustkorb operativ zu entnehmen, bevor ein Lungenkrebs behandelt wird. Auch diese der genauen Diagnose dienende Operation (Mediastinoskopie) erfolgt durch die Abteilung Thoraxchirurgie.


Weitere Informationen

PD Dr. Joachim Schmidt
Chefarzt Thoraxchirurgie
Leiter Lungenkrebszentrum
Tel. (0228) 6481-297
E-Mail senden